Company Logo

Mitgliederanmeldung

Sparkassen-Open 2018 

Sieger mit weiter Anreise

77 Schachspieler fanden sich am Samstagnachmittag im Veranstaltungs-Center der Sparkasse Witten ein, um ihre Kräfte in einem neunrundigen Turnier zu messen. Dass sich die mittlerweile 49. Auflage des Wittener Schachturniers immer größerer Beliebtheit erfreut, zeigt die Tatsache, dass Teilnehmer sogar aus Koblenz oder dem Raum Bremen anreisen, um um den Preisfond in Höhe von über 600 Euro zu kämpfen. Auch die Aussage des mehrmaligen Turniersiegers vergangener Jahr, Karl-Heinz Podzielny - in früheren Jahren mehrmals deutscher Blitzschach-Meister und mittlerweile von schwerer Krankheit gezeichnet -, er habe alles darangesetzt und viel organisieren müssen, um am Sparkassen-Open teilnehmen zu können, ist ein Ritterschlag für das gut organisierte Turnier.

Wie so oft war auch am Samstag das Rennen bis zum Schluss spannend und hart umkämpft. Dass am Ende Tobias Jugelt vom SF Lilienthal (Raum Bremen) mit 8 Punkten aus 9 Partien die Nase vorn hatte, ist sicherlich keine Überraschung. Jugelt ist Internationaler Meister und Nummer zwei der "Setzliste". Entscheidend waren seine beiden Siege in den letzten zwei Runden gegen die Seriensieger der letzten Jahre Karl-Heinz Podzielny (Lethmate, 2. Platz mit 7,5 Punkten) und Mikhail Zaitsev (Bochum 02, 4. Platz, 6,5 Punkte).

Mit Rafael Torres-Kuckel vom SV Ahlen (7 Punkte, Platz 3) und Dirk Topolewski (Bochum-Gerthe, 6,5 Punkte, Platz 5) konnten sich zwei Spieler Preisgelder mit einem sehr starken Endspurt sichern, mit denen man nicht unbedingt gerechnet hätte.

Beste Dame des Turniers wurde mit großartigen 6 Punkten die U12 Vize-Europameisterin Luisa Bashylina von der SG Solingen. Alex Browning vom SV Plettenberg wurde als bester Jugendlicher prämiert und landete mit ebenfalls 6 Punkten auf einem ausgezeichneten 6 Platz in der Gesamtwertung. Karl-Heinz Hüttemann vom SV Dortmund gewann mit 5,5 Punkten den Seniorenpreis.

Die Ratingpreise wurde an folgende Spieler vergeben:

Ratinggruppe A (1999 - 1800 DWZ):

  1. Aik Arakelian SG Ennepe-Ruhr-Süd 6 Punkte
  2. Stefan Pfeiffer SG Elberfeld 6 Punkte
  3. Michael Podder SG Elberfeld 6 Punkte

Ratinggruppe B (1799 - 1550 DWZ):

  1. Thomas Sikorski SF Katernberg  5,5 Punkte
  2. Volker Nölle vereinslos 5,5 Punkte
  3. Michael Peters  DJK Ewaldi Aplerbeck 5 Punkte

Ratinggruppe C (unter 1550 DWZ):

  1. Niklas Jäger  SV Ahlen 5 Punkte
  2. Eren Cakir SC Bahn Wuppertal 4,5 Punkte
  3. Klaus Menne SV Bönen 4 Punkte

 

 

Ausschreibung zum Sparkassen-Open 2018             Rangliste                    Bisherige Gewinner 

 

 

 

 

Sparkassen-Open 2017

 

"Potz-Blitz" gewinnt 48. Auflage des Wittener Schachturniers "Sparkassen-Open"

Karl-Heinz Podzielny vom SV Letmathe, der in Fachkreisen wegen seiner vielen Deutschen-Blitzschachmeister-Titel Potz-Blitz genannt wird, heißt der Sieger des Sparkassen-Opens, das am vergangenen Samstag im Veranstaltungscenter der Sparkasse ausgetragen wurde.  Selbst ein für seine Verhältnisse katastrophaler Start mit 1,5 Punkten aus drei Partien konnte den Routinier nicht aufhalten: die letzten sechs Runden besiegte er seine Gegner und konnte am Ende die neun Runden als Einziger mit 7,5 Punkten beenden.

Das erste Mal seit vielen Jahren konnte die SG Witten mehr als 80 Teilnehmer aus ganz NRW begrüßen. Neben Podzielny war weitere Prominenz unter den Teilnehmern: Patrick Zelbel, Bundesligaspieler aus Mülheim, Hans-Werner Ackermann, Zweitligaspieler aus Dortmund, Michail Zaitsev, Sieger der letzten beiden Jahre und als besonderes Highlight Anna Zatonskih, mehrfache amerikanische Meisterin, aktuell stärkste aktive Amerikanerin und zurzeit für Bochum 02 am Brett. Letztgenannte Mitfavoritin musste sich aber nach unglücklichem Turnierverlauf mit dem 16. Platz in der Endwertung begnügen, was aber zumindest noch für den Damenpreis reichte. Auch Hans-Werner Ackermann musste sich unter Wert geschlagen geben. Am Ende Platz 17, aber zumindest noch ein Sonderpreis als bester Senior. Eine beachtliche Leistung zeigte der 16-jährige Alex Browning aus Halver-Schalksmühle, der als sechstplatzierter den Jugendpreis gewinnen konnte und im Turnierverlauf unter anderem Anna Zatonskih und Hans-Werner Ackermann schlagen konnte.

Als bester Wittener Spieler belegte Thomas Hartung von der SU Annen mit 5 Punkten Platz 30.

Folgende Teilnehmer konnten neben den vorgenannten Sonderpreisträgern über Geldpreis freuen:

  1. Karl-Heinz Podzielny SV Letmathe 7,5 Punkte
  2. Patrick Zelbel SV Mülheim-Nord 7,0 Punkte
  3. Thomas Michalczak SG Solingen 7.0 Punkte
  4. Stefan Arndt SG Ennepe 7,0 Punkte
  5. Michail Zaitsev Bochumer SV 02 6,5 Punkte

Ratinggruppe A  (2000 - 1800 DWZ)

  1. Lars Wörteler SV Hamm 5,5 Punkte
  2. Marc Richters SV Mülheim-Nord 5,5 Punkte
  3. Ralph Kämper Halver-Schalksmühle 5 Punkte

Ratinggruppe B  (1799 - 1550 DWZ)

  1. Vadim Lazarev SC Buer-Hassel 5 Punkte
  2. Florian Schicktanz SV Erkenschwick 5 Punkte
  3. Matthias Gawlick SC Bochum-Gerthe 5 Punkte

Ratinggruppe C:

  1. Konstantin Pfennig Turm Drolshagen 4,5 Punkte
  2. Peter-Michael Holdsch SW Oberhausen 3,5 Punkte
  3. Oswin Bock SG Höntrop 3 Punkte

 

Ausschreibung zum Sparkassen-Open 2017                      Rangliste                              Bisherige Gewinner        




Joomla!®. XHTML and CSS.